Zusammenarbeit mit dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD)

Mit großem Engagement versucht der DAAD u. a., ausländische Studenten und Nachwuchswissenschaftler für einen Studien-und Forschungsaufenthalt in Deutschland zu gewinnen und möglichst lebenslang als Partner zu erhalten. interDaF ist mit verschiedenen Programmen in die Sprachausbildung dieser Stipendiaten eingebunden.

Regierungsstipendiaten
Seit 2009 bildet die sprachliche Vorbereitung von ausländischen Regierungsstipendiaten auf ein Studium an einer deutschen Hochschule einen weiteren Arbeitsschwerpunkt des DAAD, in den interDaF einbezogen ist. Die studienvorbereitende Sprachausbildung beginnt bei interDaF und wird am Studienkolleg Sachsen fortgesetzt. Neben Regierungsstipendiaten aus Kasachstan und Tschetschenien lernen seit Oktober 2011 auch Regierungsstipendiaten aus dem Oman und Kuwait bei interDaF Deutsch, seit 2012 Regierungsstipendiaten aus Saudi-Arabien.

Stipendienprogramm für den Hochschulwinterkurs, die Hochschulsommerkurse und Intensivsprachkurse
Sowohl für die Sommer-und Wintersprachprogramme als auch die Sprachintensivkurse (2 Monate) bei interDaF vergibt der DAAD Stipendien. 2011 nahmen insgesamt 125 Stipendiaten die Gelegenheit wahr, mit einem solchen Stipendium in Leipzig Deutsch zu lernen, aber auch Land und Leute zu erleben.
Informationen zu diesen Stipendien finden Sie hier: