Sommersprachprogramme 2018

Die Termine für die beliebten Sommersprachkurse „Sprachen bauen Brücken“ 2018 stehen fest:

  • Sommerkurs A: 4. Juni – 29. Juni
  • Sommerkurs B: 9. Juli – 3. August
  • Sommerkurs C: 6. August – 31. August

Ausführliche Informationen finden Sie ab Ende November auf unserer Website. Dann wird auch das Anmeldeformular freigeschaltet sein.

Intensivsprachkurse (2 Monate) im Oktober

Am 25. Oktober beginnen für die Teilnehmer der Intensivsprachkurse „Niveaustufe A1“, „Niveaustufe A2“ und „Niveaustufe B1“ die Abschlusstests bzw. die Abschlussprüfungen. Wir wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Erfolg.
Viele von ihnen werden die Sprachausbildung auf der nächstfolgenden Stufe fortsetzen. Diese Kurse beginnen für die Niveaustufen A1 bis B2 am 1. November.

Deutschkurse für Mitarbeiter/-innen und Gastwissenschaftler/-innen der Universität Leipzig

Die wöchentlichen Sprachkurse „Erste Schritte“ und „Auf Deutsch bitte“ sind nach dem Einstufungstest am 10. Oktober in die Arbeit in Sprachgruppen gestartet. Auf fünf unterschiedlichen Niveaustufen, lernen über 60 Gastwissenschaftler/-innen, Mitarbeiter/-innen der Universität Leipzig und Doktoranden einmal wöchentlich Deutsch.

 

Weiterlesen …

Studienvorbereitung für Zugewanderte und Geflüchtete

Im Rahmen des Integra-Programms des DAAD begann am 4. Oktober ein Sprachprogramm, das interDaF im Auftrag der Universität Leipzig durchführt. Die Sprachausbildung setzt auf der Niveaustufe B2 des gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens ein. Ziel ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in sechs Monaten auf die Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang vorzubereiten.

4. September bis 29. September: Herbstkurs „Akademisches Leben in Leipzig“

Der Herbstkurs „Akademisches Leben in Leipzig“ ging am 29. September mit der Übergabe der Zertifikate und einem Abschlussessen im Restaurant „Mückenschlösschen“ zu Ende. 47 Wissenschaftler/-innen, Doktorandinnen und Doktoranden sowie Studierende aus 17 Ländern hatten die Möglichkeit, zum einen Leipzig als Wissenschaftsstandort kennenzulernen. Zum anderen konnten sie in kleinen Gruppen ihre Deutschkenntnisse effizient erweitern und sich so auf einen Forschungs- oder Studienaufenthalt in Deutschland vorbereiten.

Weiterlesen …