interDaF-Prüfung B1

Mit der interDaF-Prüfung B1 werden die sprachlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten auf der Niveaustufe B1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GER) in den Testteilen Hörverstehen, Leseverstehen, Schriftlicher Ausdruck, Sprachsystemkenntnisse (Grammatik), und Mündlicher Ausdruck nachgewiesen. Mit dem erfolgreich bestandenen Test weist der Teilnehmer nach, dass er alle Kommunikationssituationen bewältigen kann, die den Lehr- und Lernzielen der Niveaustufe B1 entsprechen. Mit der bestandenen interDaF-Prüfung B1 ist eine Bewerbung an einem Studienkolleg möglich. Über die Zulassung zur Studienvorbereitung entscheidet ein Aufnahmetest.

An der interDaF-Prüfung B1 können Personen teilnehmen, die eine Sprachausbildung von 600 Stunden nachweisen können. 

Teilnehmer, die einen B1-Kurs bei interDaF besuchen, werden zur Prüfung zugelassen, wenn sie mindestens 75 % der Unterrichtsstunden besucht haben. Das Prüfungsentgelt ist in den Kursgebühren enthalten.

Personen, die sich nicht in unseren Sprachkursen auf die interDaF-Prüfung B1 vorbereitet haben (externe Teilnehmer), müssen sich zur Prüfung anmelden und ein Prüfungsentgelt von 100 €, ab 01.01.2015 150 €, bezahlen.

Die Prüfung erfolgt gemäß der „Ordnung für die interDaF-Prüfung B1“ vom 01.11.2009.