Beschreibung der Fertigkeiten auf der Kompetenzstufe B2

Hörverstehen
Der Teilnehmer kann im direkten Kontakt und in den Medien Gespräche, längere Redebeiträge und Vorträge, denen er im privaten, offiziellen, beruflichen Bereich sowie in der Ausbildung begegnet, verstehen, wenn Standardsprache gesprochen wird. Er kann auch komplexer Argumentation folgen, wenn das Thema vertraut ist.

Schriftlicher Ausdruck
Der Teilnehmer kann über eine Vielzahl von Themen aus seinen Interessengebieten klare und detaillierte Texte schreiben. Er kann in einem Aufsatz oder Bericht Informationen zu einem wissenschaftsorientierten Kontext zusammenhängend und strukturiert wiedergeben, Argumente darlegen, etwas systematisch erörtern und Problemlösungen gegeneinander abwägen. Er kann Informationen und Argumente aus verschiedenen Quellen zusammenführen und dazu Stellung nehmen.

Leseverstehen
Der Teilnehmer kann Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen, Fragen dazu beantworten und die Textstruktur und die Textgliederung erkennen. Er kann aus längeren und komplexen Texten schnell wichtige Einzelinformationen finden und den Inhalt erfassen.

Sprachsystemkenntnisse
Der Teilnehmer beherrscht die Grammatik im mündlichen und schriftlichen Sprachgebrauch. Er erkennt und verwendet grammatische Regeln und kann nach grammatischen Prinzipien Ausdrücke und Sätze korrekt produzieren.

Mündlicher Ausdruck
Der Teilnehmer kann sich spontan und fließend verständigen, so dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung gut möglich ist. Er kann sich zu einem breiten Themenspektrum klar und deutlich ausdrücken, Standpunkte erläutern und begründen, Vor- und Nachteile angeben und sich an Diskussionen und längeren Gesprächen über die meisten Themen von allgemeinem Interesse aktiv beteiligen und über Themen des eigenen Fachgebietes sprechen. Er kann seine Gesprächspartner verstehen, wenn Standardsprache gesprochen wird. Der Teilnehmer verfügt über eine klare, natürliche Aussprache.

nach: Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen für Sprachen: lernen lehren, beurteilen,
2001 Europarat Straßburg